Es ist kein Land in Sicht

Eigentlich hatten wir ja heute auf unser Auto gehofft, aber nach einem erneuten Anruf beim Autohändler, vertröstete der uns um einen weiteren Tag. Damit wäre dann auch die prophezeite Woche Wartezeit um. Auch bei der Jobsuche läuft es nicht besser. Meine letzte Hoffnung blieb Daniela. Sie war ja bereits vor einigen Tagen aufgebrochen und in der Nähe von Adelaide arbeitsmäßig im Barossa Valley fündig geworden. Das Barossa Valley liegt etwas nördlich von Melbourne und ist eines der größten Weinanbaugebiete von Australien. Und da auch der Stundenlohn von 17$ für Fruitpicking relativ hoch lag, schien es ein lohnenswertes Ziel zu sein. Sie gab mir ein paar Nummern von Arbeitgebern der Region durch und ich versprach ihr, dass wir uns so bald wir das Auto haben uns auf den Weg machen würden. Der restliche Tag war wieder von Langeweile geprägt. Als ich dann auch noch unsere Ginflasche umgeworfen hatte war der Abend ganz gelaufen. Manchmal hat man eben echt die Seuche an den Fingern!

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment