Backpacker in Australien

Ein Backpacker in Australien kommt selten alleine. Egal ob in Backpacker-Hostels, auf der Strasse in einer Großstadt wie Sydney oder Melbourne oder im tiefsten Outback. Immer wieder werden euch andere, hauptsächlich europäische Backpacker über den Weg laufen.

Australien ist ein sehr beliebtes Ziel für Backpacker geworden – und dies nicht aus Zufall. Wo sonst kann man mit Haien, Delfinen und Schildkröten schnorcheln und am nächsten Tag schon durch eine endlose Wüste fahren? Wo sonst sind die Menschen so gastfreundlich, wo sonst bekommt man einfach ohne weiteres ein einjähriges Visum mit voller Arbeitserlaubnis?

Der Traum vom Backpacken

Immer wieder habe ich junge Leute nach Schule oder Studium vom um die Welt Reisen reden gehört. Doch in den meisten Fällen ist es immer nur ein Gedanke, ein Traum. Am Ende habe ich immer wieder Ausreden wie “Ich habe nicht genug Geld um mir eine Weltreise zu leisten” oder “Vielleicht ist das doch etwas zu viel für mich – ich ganz alleine in der Welt” gehört. Doch all dies trifft keineswegs auf das Backpacken in Australien zu.
Durch die Arbeitserlaubnis kann man bereits mit einem sehr kleinen Startkapital nach Australien aufbrechen, da es in der Regel sehr einfach ist einen Job zu finden. Und alleine ist man wie im ersten Absatz schon beschrieben eigentlich nie. Ihr werdet auf eurer Reise durch Australien mit Sicherheit auf viele andere Gleichgesinnte Backpacker in eurem Alter treffen und sehr viele gute Freundschaften schliessen.
In Australien habt ihr ebenfalls die Möglichkeit euer eingerostetes Schul-Englisch ein wenig aufzupolieren, so etwas kann auch später bei der Jobsuche in Deutschland oder Europa von großem Vorteil sein.

Keine Ausreden

Ein riesiges Abenteuer wartet auf euch in Australien – egal ob ihr nur für ein paar Monate oder ein ganzes Jahr nach Down-Under aufbrecht. Ihr werdet diese Zeit nie wieder vergessen und einiges an Lebenserfahrung dazu gewinnen. Lasst diese Chance nicht ungenutzt verstreichen, das Visum kann nur bis zum 30. Lebensjahr ausgestellt werden.

{ 7 comments… read them below or add one }

janina August 23, 2010 um 20:53

Hallo an alle Australienreisende!

Ich habe den Gedanken auch so ein Travel&Work Jahr zu machen.
In den meisten Beiträgen wird jedoch von Studenten gesprochen, die diese Möglichkeit nutzen.
Ich stehe voll im Berufsleben und habe meine eigene Wohnung.
Gibt es Leute, die sich aus dem geregelten Arbeitsalltag weggestohlen haben und mir ein paar Tips geben können hinsichtlich Kündigung des Arbeitsplatzes, Whg, laufende Versicherungen etc.?

LG Janina

Antworten

Dennis Oktober 11, 2011 um 09:31

Hallo Janina,

auch ich stehe voll im Berufsleben. Ich habe meinen guten Bürojob, jobbe nebenher für 400 €, habe seit etwa 1,5 Jahren eine wundervolle Freundin und Freunde und Familie spielen in meinem Gedanken natürlich auch eine riesen Rolle.
Hin und wieder zieht es mich gedanklich in die Ferne und in letzter Zeit immer häufiger und immer weiter weg von Alltag und Eintönigkeit. Von meiner Neugier nach dem Unbekannten möchte ich an dieser Stelle gar nicht erst anfangen.

Ich führe en recht buntes und Leben, mit vielen Aufgaben und vielen Baustellen. 2 Jobs, Sport (teilweise in Verein und Team), Eltern und Geschwister in verschiedenen Regionen, Motorradverein, Veranstaltungen, das freie Fahren an sich und vieles mehr.

Ich frage mich „Was, wenn ich für ein Jahr weg war und dann wieder komme?“. Weg an sich ist ok, das klappt schon irgendwie. Und da unten durchschlagen schaffe ich auch…

Aber wenn ich wieder hier bin… Ist das alles auch noch da?

Ich würde unglaublich gern, aber ich traue mich einfach nicht… Daher auch von mir die Frage:

Gibt es hier jemanden der „schon ein Leben hat“ und trotzdem weg geht?

Antworten

diana November 22, 2011 um 16:57

Ja mich bzw. uns. Damals 2003 war ich mit meinem Freund für ein Jahr Down under…wir kamen wieder suchten uns wieder jobs..arbeiteten, bekamen eine Tochter…aber irgendwie fehlte was…jetzt (ja jetzt gerade eben) gehen wir wieder für ca. 9-12 Monate nach down under..nun mit unser 5 jährigen tochter..jobs haben wir kündigen lassen, so das wir danach noch etwas zeit zum suchen für neue haben..obwohl mein mann sicher wieder in der alten firma anfangen kann..also tue es, wenn die money hast…wir haben sieben jahre von diesen erlebnis gezerrt…nun machen wir es, bevor unser kind in die schule kommt nochmal…ich kann es nur empfehlen..raus aus dem alltag rein ins ungewisse aber wundervoll schöne land australien.

Antworten

Julian Oktober 17, 2011 um 12:51

Hallo Janina!

Bin ein bißchen spät dran und habe auch keine Tipps für dich:) Im Gegenteil, ich stehe gerade vor der selben Situtation. Ich stehe voll im Berufsleben, habe aber eben dieses sowas von satt. Habe mir bereits ein Visum besorgt, da ich schon dreißig bin und die Zeit davon läuft, und kann eigentlich sofort los. Nur die Angst hält mich zurück…und das schlechte Gewissen meinen Job an den Nagel zu hängen. Nun ist dein Post ja schon einige Tge alt und mich würde mal interessieren, wie bei dir alles lief? Hast du dein Jahr Australien hinter dir und wie war es? Soll ich sofert zum Chef oder doch lieber mein langweiliges aber sicheres Büroleben weiterführen?

Viele Grüße,
Julian

Antworten

Karo Februar 5, 2012 um 14:14

Hallo,

und habt ihr den „großen“ Schritt gewagt und habt eine erlebnissreiche Zeit in Australien verbracht? Mich würde es nun auch sehr interessieren, da ich seit ca. 3-4 Jahren überlege wann ich mein Projekt „Australien“ anpacken will. Nun sieht es vermutl. so aus das die Zeichen für Ende des Jahres gut stehen.

Gruß Karo

Antworten

Marc August 18, 2012 um 05:49

Hallo caro. Habe es nach 7jahren nun auch gewagt und bin seit 3monaten in australien. Der erste monat war super aufregend bin von sydney die osküste nach townsville gereist nun bin ich seit 2monaten in townsville und arbeite direkt am meer in einem restaurant. Es lohnt sich echt und das auch mit meinen 27jahren. Das geld was man hier verdient ist super und reicht super zum weiterreisen wenn die kasse auch mal leer ist. Hoffe du wagst den schritt . Liebe grüsse marc

Antworten

Blue Tongue Februar 22, 2012 um 11:59

Hallo Australienreisende und die es noch vor haben, wartet nicht Jahre lang auf euer vorhaben sondern macht es jetzt. Als junger Mensch down under zu erleben ist einfach unglaublich spannend und eine Reise für das Leben.
Ich bin mit 23 los, kündigte dafür meinen ersten Job, und verbrachte mein schönstges Jahr in meinem Leben in Australien. Es war einfach Abenteuer pur. 2009 war ich dann für drei Wochen Urlaub wieder dort, nun aber mit viel Komfor und Luxus einen Traumurlaub auf den Whitsundays verbracht. Mit einem Catamaran von Insel zu Insel und an den schönsten Stellen tauchen. Irgendwann verkaufe ich alles hier und verbringe mein Lebensende am great barriere rief 🙂

Antworten

Leave a Comment