Finanzgeschäfte in Australien

Heutzutage ist es nicht unbedingt notwenig ein Konto in Australien zu eröffnen um liquide zu bleiben, doch wer gern arbeiten möchte sollte es trotzdem tun, da es für den Arbeitgeber einfacher und billiger ist auf ein australisches Konto zu überweisen. Die Kontoeröffnung ist sehr einfach und Studenten sollten sich auf jeden Fall über einen „student account“ informieren. Dieser bietet den Vorteil, dass keine Kontoführungsgebühren anfallen.

Die wichtigsten Banken sind:

Vor der Eröffnung sollte man auch checken, ob die Anzahl der kostenlosen Geldabhebungen limitiert ist und ob bei Überweisungen aus Deutschland eine direkte Verbindung besteht. Laufen die Überweisungen zusätzlich noch über eine andere Bank werden einem die Kosten (ca. 15$) dafür in Rechnung gestellt. Alles was ihr zur Eröffnung eines Kontos benötigt, ist euer Reisepass und gegebenenfalls euren internationalen Studentenausweis.

Normal kosten die Kontoführungsgebühren etwa 5$ pro Monat. Bei Westpac gibt es allerdings einen so genannten „Youth-Account“ welcher für alle Jugendlichen unter 21 sowie für alle Studenten erhältlich ist. Dieser kostet keine monatliche Gebühr und alle Abhebungen sind kostenlos. Man kann ebenfalls kostenlos bargeldlos bezahlen, sowie gebührenfrei die so genannten „Cashouts“ an Kassen (Supermarkt, Tankstellen usw.) nutzen. Hier gibt man beim bezahlen mit der Karte einfach an wie viel man ausgezahlt haben möchte und bekommt diese Summe dann als Wechselgeld zurück.
Hat man ein Konto eröffnet gibt es mehrere Möglichkeiten Geld darauf zu transferieren.

  • Eine Auslandsüberweisung von dem deutschen Konto nach Australien. Dies ist allerdings die teuerste Variante.
  • Die Deutsche Bank kooperiert mit der Westpac Bank, das heißt man kann an allen Geldautomaten dieser Bank kostenlos Bargeld von dem Konto bei der Deutschen Bank abheben. Wenn man jetzt mehrmals den höchstmöglichen Betrag abhebt und ihn in Bar auf ein australisches Konto einzahlt, kostet einem das keinen Cent.
  • Ebenfalls ist es möglich, sich in Deutschland Traveller Checks zu besorgen (gibt es bei jeder Bank/Sparkasse) und diese dann in auf ein australisches Konto einzuzahlen. Traveller Checks gibt es in allen Währungen, jedoch benötigt das Geldinstitut in der Regel 2 Werktage um sie zu besorgen. Die Checks werden überall auf der Welt akzeptiert und besitzen eine hohe Sicherheit, da man sie bei Diebstahl sperren lassen kann. Allerdings ist der „Kauf“ solcher Checks mit weiteren Gebühren verbunden.
  • Mittlerweile bietet die DKB Bank eine kostenlose Kreditkarte, in Verbindung mit einem Girokonto, an über 900.000 Geldautomaten weltweit kostenlos Bargeld abzuheben. Dies geschieht über eine Visa-Karte die man kostenlos zum Girokonto dazu bekommt.

Egal ob ihr bei der Bargeldbeschaffung auf eure EC-Karte, die Kreditkarte oder Traveller Checks setzt, sollte ihr immer eine Reservemöglichkeit haben. Werden die Karten oder die Checks gestohlen oder gehen sie euch verloren sollte ihr immer auf eine der anderen gerade genannten Möglichkeiten zurückgreifen können.

Kooperation deutsche Bank & Westpac

Für alle australien-Reisenden bietet die deutsche Bank jetzt die Möglichkeit durch die Kooperation mit Westpac kostenlose Bargeldabhebungen mit der deutschen EC Karte an alle Westpac Filialen vorzunehmen. Allerdings fallen 5 Euro monatliche Gebühren für das Konto der deutschen Bank, sowie einmalige Kosten von 30 Euro für die Kreditkarte an.

{ 8 comments… read them below or add one }

Luca Januar 10, 2008 um 17:57

Vielen Dank für den Hinweis, wir aktualisieren das sofort 😉

Antworten

Jens April 19, 2009 um 13:22

Wisst ihr ob man in Australien als Deutscher ohne weiteres einen Kredit aufnehmen kann, oder muss ich da für eine gewisse Zeit nachweislich in Australien gelebt & gearbeitet haben ???

Ich frage, da ich gerade vor der Entscheidung stehe wann es los geht nach Australien, und ich leider finanziell gerade nicht sehr gut aufgestellt bin. Das Geld für den Flug könnte ich noch zusammenkratzen, doch dann müsste ich in Australien sofort los arbeiten. Doch im Fall dass ich keine Arbeit finden würde, wäre ich ja dann ziehnlich aufgeschmissen – da wäre es gut zu wissen ob ich eine Notlösung in Australien parat habe.

Antworten

Luca April 24, 2009 um 13:34

Hallo Jens,

Ich halte das für sehr gewagt nach Australien zu gehen ohne das nötige Geld zu haben. Sicher kannst du in großen Städten eigentlich ohne weiteres direkt nach wenigen Tagen einen Job finden. Doch selbst wenn du gleich einen Job findest, dauert es eine kleine Weile bis der erste Paycheck kommt etc.

Australische Banken werden dir als Backpacker keinen Kredit gewähren. Nicht nur da du keinen australischen Wohnsitz hast, sondern auch weil du keine australische Staatsbürgerschaft besitzt. Aus diesem Grund würde ich dir sehr empfehlen vorher in Deutschland einen Kredit zu beantragen, den du dann auf deinem Konto als „Backup“ belässt. In einem Kreditvergleich kannst du sehr schnell einen günstigen Kredit finden. Dass du einen Kredit anlegst ist dabei recht wichtig, denn wenn du einfach so dein Konto mit einem Dispo überziehst, wirst du sehr viele Zinsen zahlen, wenn du das vorher anlegst kommst du dabei eigentlich recht günstig weg.

Als kleine „Sicherheit“ würde ich vielleicht so 3-4 Tausend Euro einplanen – da zahlst du dann auch nicht viel an Zinsen, selbst wenn du es nicht brauchst das Geld!

Grüße aus Queensland,
Luca

Antworten

Marina April 26, 2009 um 09:20

Genau wie Luca das geschrieben hat, habe ich das gemacht. Habe mir bei der DKB Bank ein Darlehen von 5 Tausend genommen und das auf meinem Deutschen Konto belassen – nur für das gute Gewissen.
Insgesamt hat mich das über meinen Aufenthalt in Australien dann ca. 300 Euro an Zisnen gekostet, welche sich aber absolut gelohnt haben. Ich habe das Geld letztendlich zwar garnicht gebraucht, aber die Gewissheit nachts ohne Sorgen einschlaffen zu können, da man weis dass man nicht so schnell „unter der Brücke“ landet war mir sehr wichtig!

my2cents

Antworten

Roschi Mai 12, 2009 um 20:56

Bei der deutschen Bank kann man inzwischen auch WeLTWEIT umsonst abheben.

Antworten

Max September 9, 2009 um 07:12

War heute bei der Westpac in Bondi Junction, Sydney.
Habe ein Konto eröffnet, und habe dabei erfahren, dass dieser Youth Account wie in diesem Text präsentiert leider nur als australischer Staatsbürger nutzbar ist. Also bitte updaten!

Für alle die eine Kontoeröffnung planen, kann ich sagen, dass es echt easy war. ich habe ganze 2 Konten eröffnen können, die miteinander kompatibel sind. so verfüge ich über ein normales Transaktionskonto, wie man es aus deutschland kennt.Dieses kostet 3$ im Monat, sobald man einen bestimmten eingang an zahlungen hat ganze 5$. darüber hinaus ist daran ein sparkonto mit hohem zinssatz gekoppelt, welches umsonst ist. man kann per online-banking transaktionen zwischen ihnen durchführer, auch kostenlos.

Zum Schluss hat mir der Kontomitarbeiter noch einen Super Bt Irgendwas daran gekoppelt, natürlich auch umsonst. Ich muss bei meinem Arbeitgeber ein Formular einreichen, welches er dann abschickt. somit werden meine 9%sozialabgaben nicht in den individuellen topf eines jeden arbeitgebers geworfen (um ihm dann später den staatlichen sozialkassen zu geben), sondern die 9% werden auf ein separat geführtes konto bei der westpac übertragen. verlasse ich das land, reiche ich kopien dieser formulare bei der westpac ein, und nach ankunft zuhaus, sende ich ihnen eine mail mit allen daten bezüglich meines deutschen kontos etc., worauf dann die 9%sozialangaben an mich zurückgezahlt werden. quasi ein tax-return als service der bank. kann ich nur empfehlen! Gruß Max

Antworten

Tobias November 19, 2009 um 12:56

Ist es denn auch mgl. ein Konto in Australien ohne monatliche Gebühren zu bekommen???

Antworten

Felix November 4, 2009 um 04:33

Hallo,
aufpassen wer bei DKB/Comdirect vorher ein Konto für eine kostenlose Kreditkarte aufmacht; selbige gibt es nicht automatisch. Bei der comdirect hätte ich das Konto erst einige Zeit führen müssen und regelmäßigen Geldeingang besitzen müssen, bis ich kreditkartenwürdig eingestuft worden wäre. Hab dann noch kurzfristig Kreditkarten bei meiner lokalen Bank beantragt und bekommen.

Wer die kostenlose Kreditkarte (zumindest bei der comdirect) will, sollte also auf jeden Fall das Konto schon frühzeitig eröffnen und verwenden.

Antworten

Leave a Comment