Sydney

Schon seit vielen Jahren zieht es junge dynamische Leute immer wieder in Australiens älteste und größte Stadt Sydney. Ob Wassersporthungrige, Großfamilien oder Backpacker- keine Stadt der Welt verbindet so viele Lebensstile und hat ein solch reges kulturelles Leben wie die Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales. Lange Strände, beeindruckende Architektur, eine unkomplizierte Lebenseinstellung und etliche Freizeitangebote – in Sydney wird dir mit Sicherheit nicht langweilig.

Das musst du in Sydney unbedingt gesehen haben

Denkt man an die Stadt Sydney, dann hat man sofort das Bild des berühmten Sydney Opera Houses vor Augen, welches beinahe schon Symbol der australischen Stadt geworden ist. In den 70er Jahren fertig gebaut, gehört es heute zum UNESCO Weltkulturerbe und gehört einfach zu Sydney wie der Sand zum Bondi Beach. Schon allein die Architektur ist unheimlich faszinierend, geschweige denn die über 1000 Konzert- und Veranstaltungssäle im Inneren. Fast täglich finden im Opera glamouröse Veranstaltungen statt oder man hat die Möglichkeit den Abend in einer der zahlreichen Bars oder Pubs zu verbringen.

Ein anderes weiteres architektonisches Meisterwerk ist die Harbour Bridge, die ebenfalls das Stadtbild unheimlich prägt. Bist du ganz mutig, kannst du bei einem so genannten Bridge Climb einmal um die Brücke entlang klettern und so den atemberaubenden Ausblick über Sydney genießen. Hast du lieber festen Boden unter den Füßen, lohnt es sich in jedem Fall tolle Fotos zu knipsen.

Besonders beliebt bei jungen abenteuerlichen Menschen ist der berühmte Bondi Beach, einer der schönsten und besten Strände der Welt. Nur 15 Minuten entfernt vom Stadtzentrum kann man hier den mutigen Surfern zuschauen, das rege Treiben an der Strandpromenade genießen, mit einem kleinen Boot zu einsamen Lagunen fahren oder sich einfach nur die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Am Bondi Beach werden viele Sportmöglichkeiten angeboten. Ob Surfkurse, Beachvolleyball-Turniere oder Tauchtouren- das solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen.

Der AMP Tower ist mit 305 Metern das höchste Bauwerk in Sydney und auf jeden Fall einen Besuch wert. Von dort oben hast du nicht nur eine tolle Aussicht auf die Stadt, sondern kannst die endlos langen Sandstrände und Naturschönheiten des Landes bestaunen und dir vielleicht sogar schon dein nächstes Ausflugsziel ausspähen.

Was man in den USA als Universal Studios kennt, sind in Sydney die Fox Studios Australia. Hier wurden Filme wie Matrix oder Star Wars gedreht und man hat als Gast die Möglichkeit in verschiedene Kostüme zu schlüpfen und sich nach der Studiotour ins Getümmel des angrenzenden Vergnügungsparks zu stürzen. Für abenteuerlustige Leute ein absolutes Muss.

Verschiedene Gebiete mit unterschiedlichem Flair

Sydney ist eine unheimlich dynamische Stadt, in der viele verschiedene Kulturen und Traditionen miteinander verschmelzen. Neben dem eigentlichen Stadtzentrum, indem Unterhaltung und Abwechslung besonders groß geschrieben werden und Touristen von großen Kaufhäusern, Hotels und sonstigen Bauwerken umgeben sind, bietet Sydney noch viele weitere interessante Gebiete, die von Touristen gerne besucht werden.

Beliebte Ziele in Sydney

Das farbenfrohe und lebendige Balmain ist besonders beliebt bei partyhungrigen Menschen aus aller Welt. Hier leben auch bekannte Schauspieler und berühmte Schriftsteller des Landes, die in dieser Gegend immer wieder Inspirationen für ihre Projekte finden und sich vom regen Treiben begeistern lassen. Balmain ist bekannt für sein amüsantes Nachtleben, seine großen Clubs und vielen Bars. Wenn du also einmal die Nacht zum Tag machen willst, dann bist du in Sydneys Balmain genau richtig.

Auch in Australien gibt es ein Chinatown, in dem du über riesige orientalische Märkte schlendern und dir das eine oder andere Souvenir mitnehmen kannst. Faszinierende asiatische Architektur und kulinarische Köstlichkeiten aus Fernost- ein Tagesausflug nach Chinatown ist immer empfehlenswert.

Das Gebiet Bondi ist geprägt von seiner Strandkultur, den vielen Backpackern und Surfern. Auf der einen Seite treffen sich hier die Jugendlichen, die gemeinsam sportlich aktiv sind, auf der anderen Seite lebt hier die High Society, die mit ihren großen Yachten am Hafen an- und ablegen. Zahlreiche Bars und Diskos, sowie tolle Shops und Boutiquen an der langen Promenade- in Bondi hast du viele Möglichkeiten, deinen Tag zu gestalten.

Ein beliebtestes Reiseziel ist das australische Gebiet The Rocks. Früher einmal eine Sträflingskolonie, ist es heute ein modernes faszinierendes Gebiet mit vielen Pubs und Shops. Zahlreiche Museen und alte Bauwerke können hier besichtigt werden und geben dir einen Einblick in die Geschichte und Kultur des Gebietes The Rocks.

Auch der Sydney Olympic Park, der im Jahre 2000 Austragungsort der Olympischen Spiele war, ist unheimlich einladend und einen Ausflug allemal wert. Ob eine lange Radtour oder ein leckeres Picknick mit Gleichgesinnten- nirgends lässt es sich besser relaxen als im Sydney Olympic Park.

Das Gebiet Newtown ist geprägt durch etliche verschiedene Lebensstile: Künstler, Studenten und Musiker leben hier Tür an Tür, inspirieren sich gegenseitig und genießen gemeinsam das Nachtleben. In Newtown findest du sehr viele Theater, kannst Live-Konzerte besuchen und Menschen der Kunstszene treffen.

Fazit

Sydney ist eine Metropole mit ganz besonderem Flair. Du kannst dir an den endlos langen Sandstränden einfach die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, dich an den kulinarischen Angeboten in den vielen verschiedenen Gebiete erfreuen und die Gastfreundschaft der Einheimischen in vollen Zügen genießen. Kaum eine andere Stadt ist so vielfältig und spannend wie die Hauptstadt des australischen Bundesstaates New South Wales.

{ 3 comments… read them below or add one }

Jetlag Terminator November 24, 2009 um 09:25 Uhr

Wer ein wenig länger Zeit hat, sollte auch die Blue Mountains nicht versäumen. Am Kliff in Wentworth Falls gibt es einen schönen Weg nach unten am Wasserfall, aber nur für Schwindelfreie. Viel Spaß

Antworten

Elias April 11, 2010 um 09:28 Uhr

Auch empfehlenswert ist ein Bondi zu Cogee spaziergang. Der dauert etwa 2 Stunden und führt am Strand und Kliff entlang.

Antworten

Steffan Mai 31, 2010 um 15:12 Uhr

Was ich nur empfehlen kann, sind die Northern Beaches. Dort durfte ich fast 2 Jahre (Queenscliff) leben. Ich finde die Atmosphäre einfach ein viel entspannter als in Bondi. Das liegt bestimmt daran, dass dort meistens nur Locals wohnen. Es ist auch bestimmt ein bissel „nervig“ nach Manly zu kommen,wenn man in der Stadt oder in den Western Suburbs wohnt. Das schreckt wahrscheinlich viele ab und daher kann man besonders in Freshwater, Curl Curl oder auch Dee Why schön chillen und sein Bierchen trinken.

Die Northern Beaches lohnen sich auf jedenfall und sollten mindestens einmal besucht werden.

Special Tip: Mit einer Flasche Wein zum North Head fahren und die Aussicht auf die Stadt geniessen

Steffan

Antworten

Leave a Comment