Versicherung für Australien

Eine Versicherung (Auslandskrankenversicherung) ist ein Muss für Australienreisende, besonders für Backpacker. Natürlich ist eine Versicherung nicht zwingend notwendig, doch im Ernstfall müsstet ihr ohne sie alles aus eigener Tasche bezahlen. Eine Operation zum Beispiel schmälert euere Reisekasse mal locker um ein paar tausend Euro.

Also solltet ihr euch die Zeit nehmen um euch nach einer passenden Versicherung umzusehen. Es gibt eine große Anzahl an Anbietern welche wiederum unterschiedliche Leistungen anbieten. Außerdem besteht bei den meisten Versicherungen noch die Möglichkeit sie um eine Unfall- und/oder Reisegepäckversicherung zu erweitern. All dies kostet natürlich zusätzlich Geld. Welche Versicherungen ihr also letztendlich abschließt hängt von eurer persönlichen Einstellung und vor allem von eurem Geldbeutel ab. Eine Auslandskrankenversicherung (für 12 Monate) bekommt ihr schon ab ca. 270 Euro. Bevor ihr euch aber gleich auf das billigste Angebot stürzt solltet ihr mehrere Versicherungen unterschiedlicher Preiskategorien vergleichen.

Die wichtigsten Dinge:

  • Ärztliche Behandlungen bei akuten Erkrankungen und Unfällen
  • Stationäre Heilbehandlung
  • Schmerzstillende Zahnbehandlung sowie einfache Reparaturen von Zahnersatz
  • Arznei-, Verband- und Heilmittel
  • Hilfsmittel nach Unfällen
  • Kosten für medizinische Erstversorgung und Transport zum nächsten Krankenhaus
  • Mehrkosten einer medizinisch notwendigen Krankenrückführung nach Deutschland
  • Überführung bei Tod einer versicherten Person

Fragen die geklärt werden sollten:

  • Müßt ihr die Rechnungen zunächst aus eigener Tasche bezahlen oder kümmert sich die Versicherung um alles?
  • Wird im Schadensfall eine Selbstbeteiligung fällig?
  • Werden sogenannte „Gefährliche Tätigkeiten“ abgesichert? Darunter kann auch das Wandern im Outback fallen.
  • Werden Arbeitsunfälle abgedeckt?

Die Bezahlung des Beitrages für eine Krankenversicherung wird meist im Voraus und in voller Höhe verlangt. Es kommt also vor Reiseantritt noch eine höhere finanzielle Belastung auf euch zu. Einige wenige bieten aber auch eine monatliche Zahlungslast an.

Empfehlen können wir die Auslandskrankenversicherung des ADAC.

KFZ-Versicherung für Australien

Solltet ihr vorhaben, in Australien mit dem Auto herumzureisen, solltet ihr ebenfalls über die entsprechende Versicherung nachdenken. Selbst wenn ihr euer eigenes Auto mit nach Australien nehmt, könnt ihr nicht den Deckungsschutz der europäischen KFZ-Versicherung nutzen – da diese hier nicht anerkannt wird.
In der Registrierung in Australien, der „REGO“, ist zwar eine Personenversicherung mit inklusive („Compulsory Third Party Insurance“ – CTP) doch diese schützt nicht vor Schäden am Auto. Die australischen unterscheiden sich dabei nicht großartig von den deutschen KFZ-Versicherungen. Solltet ihr kein “Backup” im Budget eingeplant haben, macht es auf jeden Fall Sinn solch eine zusätzliche Versicherung abzuschließen, da so keine unerwarteten Reparaturkosten anfallen können.

{ 9 comments… read them below or add one }

Jan März 10, 2009 um 09:54

Habe die ADAC auch gehabt, die war mit die biligste und beste in preis/leistung

Antworten

Jule März 13, 2009 um 12:55

jap, die ADAC Versicherung ist gut, hatte ich auch

Antworten

Annie März 23, 2009 um 11:56

glaube die hatte fast jeder deutsche den ich in australien getroffen habe, scheint auch einfach die beste bzw. günstigste zu sein 🙂

Antworten

Stadt-Sammlung März 27, 2009 um 17:52

Ja ADAC soll gut sein. Ich persönlich hatte meine Reiseversicherung bei der DAK abgeschlossen. Ist denke ich auch eine seriöse und nicht zu teure Reiseversicherung.

Antworten

Babel Juni 29, 2009 um 12:45

hat denn auch schon jmd. erfahrung im ernstfall gemacht?
ich mein zu glück warscheinlich nich… 😉

Antworten

Julie Februar 13, 2011 um 21:36

Wie ist das denn mit der Haftpflichtversicherung? Braucht man eine extra fürs Ausland? Ist die überhaupt nötig? Und wenn ja, welche sind denn empfehlenswert?

Antworten

Karo März 2, 2012 um 21:08

Hallo,
ich habe vor im Oktober nach Australien zu reisen und halte mir die Möglichkeit offen vielleicht auch einen „Ausflug“ nach Tasmanien oder Neuseeland durchzuführen. Im Falle des Falles ist dies dann in einer „Normalo“-Auslandskrankenversicherung mit versichert?

Gruß & schon mal Danke!

Antworten

Christoph Mai 18, 2012 um 21:42

Hallo, mein Sohn hat durch 3 Monate Farmarbeit eine Visumsverlängerung erhalten. Seine einjährige Vericherung ist abgelaufen und Verlängerung nicht möglich. Wer kann einen Tipp geben, wo/wie man eine Versicherung für ein2. Jahr abschließen kann.

Antworten

adacnichsogut August 3, 2012 um 14:30

mit ner adac versicherung im australischen krankenhaus total aufgeschmissen! die zahlen leider keinen cent bis du wieder in deutschland bist und beweisen kannst das du im krankenhaus warst. das heisst, erst mal wird alles aus eigener tasche gezahlt. nich so gut

Antworten

Leave a Comment